Datum: 2. Juli 2021 um 17:05
Einsatzart: T1 – Tier in Notlage klein 
Einsatzort: Dr.-Franz-Reinprecht-Weg
Einsatzleiter: OBR Germ
Mannschaftsstärke: 9 Mann
Einheiten und Fahrzeuge:


Einsatzbericht:

Vorgefundene Lage:

In einem Waldstück, hinter einer abgelegenen Garage, ist ein Rehkitz in einen offenen, ca. 2,5 Meter tiefen und rund 9 m² großen Schacht gestürzt. Eine aufmerksame Wanderin fand das junge Kitz und alarmierte unverzüglich die Berufsfeuerwehr und den Jagdleiter.

 

Getroffene Massnahmen:

Um in den Schacht gefahrlos hinab steigen zu können, ist dieser mittels Gasmessgerät freigemessen worden. Anschließend stieg ein Kamerad der Berufsfeuerwehr über die Steckleiter in den Schacht, fing das Rehkitz ein und rettete es über die Leiter ins Freie. Im Beisein eines Jägers wurde das unversehrte junge Reh wieder im Wald frei gelassen. Der offene Schacht wurde durch die Berufsfeuerwehr provisorisch verschlossen. Die Polizei ist  über die Gefahrenstelle informiert worden und wird weitere Schritte bzgl. der Absicherung einleiten.