Datum: 22. März 2022 um 08:10
Einsatzart: B5 – Brand Industriebetrieb 
Einsatzort: Keutschacherstraße
Einsatzleiter: OBR Germ
Mannschaftsstärke: 16 Mann + FF
Einheiten und Fahrzeuge:

  • Berufsfeuerwehr Klagenfurt: DL 1 , KDOF , Tank 1 , Tank 2 , Tank 3 
  • FF Viktring-Stein/Neudorf: KRF 20 , LF 20 , Tank 20 

Einsatzbericht:

Vorgefundene Lage:

Bereits bei der Anfahrt haben wir eine schwarze Rauchsäule bei der Mühle wahrgenommen. Nach dem Eintreffen der Berufsfeuerwehr Klagenfurt wurde sofort eine Erkundung der Lage durchgeführt.

Der Brand ist im 3.OG von einer Rösterei ausgegangen und führte zu einem Sekundärbrand, der Brand breitete sich auf das Dach und die Dachhaut aus. Die Photovoltaikanlage war am Dach auch vom Brand betroffen.

Getroffene Maßnahmen:

Die DL – 1 wurde sofort in Position gebracht – und ein C – Rohr aufgebaut. Gleichzeitig wurde vom Tank 1 ein C – Rohr unter Atemschutz im Innenangriff ins 3. OG vorgetragen. Somit war ein umfassender Löschangriff von außen und innen sichergestellt. Vor den Löschmaßnahmen wurden das gesamte Gebäude und  die Photovoltaikanlage vom anwesenden Betriebselektriker stromlos gemacht. Der Tank 20 wurde beauftragt eine Versorgungsleitung vom Hydranten aufzubauen.  Das 3. und 4. OG wurde mittels Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht. Vom Einsatzleiter wurde unter Atemschutz eine Temperaturmessung beim Brandraum durchgeführt. Die Rohre und die Anlage hatten nach dem Brand ca. 180 Grad – somit wurde der Bereich belüftet und weitere Kontrollen angeordnet.
Zwei Personen wurden auf Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus transportiert. Nach einer Stunde wurde eine weitere Kontrolle durchgeführt – keine weiteren Gefahren festgestellt.