Flughelfer

Bestimmte Situationen machen den Einsatz von Fluggeräten wie z. B. Hubschraubern unersetzlich. In den meisten Fällen handelt es sich um Waldbrände, Versorgung von Gebieten die von der Außenwelt abgeschnitten sind, den Wiederaufbau der Stromversorgung sowie Materialtransport für systemrelevante Organisation, deren Hilfe dringend benötigt wird. Die Flughelfer der Berufsfeuerwehr sind das Bindeglied zwischen Hubschrauberbesatzung und Einsatzleitung. Sie müssen die einsatzrelevanten Maßnahmen am Boden koordinieren und kontrollieren. Die Alarmierung erfolgt über die Einsatzleitstelle.
 

Zu ihren Aufgaben gehören:

-Koordination der Zusammenarbeit mit der Einsatzleitung und den beteiligten Einsatzmannschaften

-Festlegen der erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen

-Wahrung der Sicherheit 

-Kommunikation mit dem Piloten

-Festlegung geeigneter Landeplätze

-Verantwortung während des Hubschraubereinsatzes für die Sicherheit der Beteiligten innerhalb des Gefahrenbereichs

-Anschlagen der Last

-Kontrolle der zugeteilten Einsatzmannschaften, dass die erforderliche persönliche Schutzausrüstung (PSA) getragen wird

-Zugangskontrolle zum Landeplatz und dem Lastablageort

-Meldung von externen Gefahren zum Beispiel Segelflieger, Stromleitungen und dgl.

-Entfernung von losen Gegenständen und/oder sichern von Gefahrenquellen am Landeplatz