LKW droht umzustürzen

Technischer Einsatz > Fahrzeug sichern über 3,5t

Einsatzort: Quellenstraße
Datum: 10.11.2021
Alarmierungszeit: 11:39 Uhr
Einsatzende: 13:45 Uhr
Alarmierungsart: Telefon
Einsatzleiter: BO Zmug
Mannschaftsstärke: 11 Mann

Eingesetzte Kräfte:

Eingesetzte Fahrzeuge:

KDOF,  Organisation: Berufsfeuerwehr || TANK 1,  Organisation: Berufsfeuerwehr || KRAN,  Organisation: Berufsfeuerwehr

Einsatzbericht:

 

Vorgfundene Lage:

Im Quellschutzgebiet ist ein mit Hackschnitzel voll beladener LKW im Bankette bzw. im Acker mit der rechten Fahrzeugseite eingesunken und drohte umzustürzen.

 

Getroffene Massnahmen:

Als Erstmaßnahme wurde der LKW mittels Kanthölzer gegen Umkippen gesichert. Anschließend wurden Rundschlingen am Fahrzeugrahmen angebracht und der LKW mittels Kran gesichert. Nach den Sicherungsmaßnahmen wurden die Hackschnitzel entladen. Diese wurden mittels Traktor mit Frontlader auf die angrenzende Wiese verbracht. Nach dem Entladen konnte der LKW von selbst aus dem Acker fahren. Während dem Herausfahren wurde dieser noch vom Kran gesichert. Es bestand keinerlei Umweltgefahr, da keine Betriebsmittel ausgelaufen sind und am Fahrzeug entstand kein Sachschaden.

Die Bereitschaft wurde für die Dauer des Einsatzes von der FF Hauptwache und der FF St.Martin übernommen.

Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.