LKW-Brand

Brand>Fahrzeugbrand

Einsatzort: A2 Fahrtrichtung Italien nach Knoten West
Datum: 08.05.2018
Alarmierungszeit: 12:56 Uhr
Alarmierungsart: Telefon
Einsatzleiter: BO Ing. Ratheiser
Mannschaftsstärke: 15 Mann

Eingesetzte Kräfte:

Eingesetzte Fahrzeuge:

KDOF,  Organisation: Berufsfeuerwehr || TANK 1,  Organisation: Berufsfeuerwehr || TANK 2,  Organisation: Berufsfeuerwehr || TANK 3,  Organisation: organisation || TANK 300,  Organisation: Berufsfeuerwehr

Einsatzbericht:

Am ersten Parkplatz nach dem Knoten West in Fahrtrichtung Italien, steht die Ladefläche eines LKW in Vollbrand. Der Fahrer des LKW hat den Ladekran hochgestellt, damit dieser keinen Schaden nimmt.

TANK 1 nimmt eine Löschleitung (Schnellangriff C) vor und kühlt damit in erster Linie die Wandungen des Treibstoff- und Hydrauliktanks. TANK 2 löscht parallel dazu das Ladegut des LKW. Nach "Brand aus" wird das auf Paletten gelagerte Material mit dem Fahrzeugkran zum Nachlöschen abgeladen. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Autobahnpolizei übergeben.

Die FF-Hauptwache, FF-St. Georgen und die FF-St. Martin standen während des Einsatzes in Bereitschaft.

Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.