Wohnungsbrand

Mittelbrand

Einsatzort: St. Ruprechter Straße
Datum: 28.01.2018
Alarmierungszeit: 23:55 Uhr
Alarmierungsart: Telefon
Einsatzleiter: BO Ing. Ratheiser
Mannschaftsstärke: 16 Mann + FF

Eingesetzte Kräfte:

Eingesetzte Fahrzeuge:

KDOF,  Organisation: Berufsfeuerwehr || TANK 1,  Organisation: Berufsfeuerwehr || TANK 2,  Organisation: Berufsfeuerwehr || TANK 3,  Organisation: organisation || TANK 300,  Organisation: Berufsfeuerwehr || DL 1,  Organisation: Berufsfeuerwehr || TANK 11,  Organisation: FF 1 Hauptwache || TANK 16,  Organisation: FF 6 St. Ruprecht

Einsatzbericht:

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle verlassen 4 Personen das Wohnobjekt. Die betroffene Wohnung ist mit Brandruß belegt, bedingt durch einen Schwellbrand eines Sofahockers.

Vom TANK1 aus wird der Schnellangriff-C für eventuelle Löschmaßnahmen vorgenommen. Parallel dazu wurde der Drucklüfter zur Entrauchung der Wohnräume in Stellung gebracht. Die Räumlichkeiten wurden mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Es ist kein Brand mehr festzustellen. Das Feuer ist vermutlich aufgrund von Sauerstoffmangel selbst erloschen. In der Brandwohnung haben sich zum Zeitpunkt des Brandes keine Personen aufgehalten. Sämtliche Rauchwarnmelder im Wohnungsbereich waren demontiert. Die Räumlichkeiten oberhalb der Brandwohnung wurden ebenfalls kontrolliert. Der Zylinder der Wohnungseingangstüre wurde getauscht und die Schlüssel der Polizei zur Brandursachenermittlung übergeben.

Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.