Katastropheneinsatz Bad Eisenkappel

Asstistenzleistung > Katastrophenhilfe

Einsatzort: Bad Eisenkappel
Datum: 14.12.2017
Alarmierungszeit: 12:35 Uhr
Einsatzende: 15.12.2017, 22:20 Uhr
Alarmierungsart: Telefon
Mannschaftsstärke: 2 Mann

Eingesetzte Kräfte:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Einsatzbericht:


Vorgefundene Lage:

Am Donnerstag, den 14. und Freitag, den 15. Dezember wurde über den BFK Völkermarkt für das Katastrophengebiet um Bad Eisenkappel, der HUB zur Unterstützung angefordert.
Der HUB rückte mit einem Sonderfahrzeugmaschinisten und einem Höhenretter nach Bad Eisenkappel aus.


Getroffene Maßnahmen:


Sofort nach dem Eintreffen erhielt die Mannschaft den Befehl, die im Einsatz stehenden MRAS-Kräfte bei den Arbeiten zu unterstützen. Mit angelegten Schneeketten, Allradantrieb und Differenzialsperre machte sich die Hubarbeitsbühne, die für Arbeiten bis zu einer Höhe von 30 m Verwendung findet, auf den Weg in das unwegsame Gelände. Auf dem Blasnitzenberg wurden mehrere landwirtschaftliche Anwesen von umgestürzten Bäumen derart beschädigt, dass die Dächer der betroffenen Gebäude freigeschnitten und anschließend  eingeplant werden mussten.

Auf den Dächern der betroffenen Gebäude konnten die Arbeiten nur mit entsprechender Absturzsicherung durchgeführt werden, da durch die Nässe enorme Rutsch- und Absturzgefahr bestand. Der anhaltende Regen und die nasse Witterung forderten die Einsatzkräfte enorm. Mit vereinten Kräften konnten die Einsätze äußerst professionell und vor allem unfallfrei abgearbeitet werden.

An dieser Stelle möchten wir uns bei den Einsatzkräften vor Ort für die Unterstützung und ausgesprochen gute Zusammenarbeit bedanken. Euch gilt unser Respekt für den unermüdlichen Einsatz und Idealismus sowie die tolle Kameradschaft um derartig große Arbeit im Katastrophengebiet leisten zu können. 
Wir sind auch zukünftig bemüht unsere Unterstützung im Bedarfsfalle anzubieten. 

Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.