Badezimmer

Zimmerbrand

Einsatzkategorie: Brandeinsatz > Wohngebäude

Einsatzort: Rosentaler Strasse
Datum: 23.11.2017
Alarmierungsart: Telefon
Einsatzleiter: BO Ing. Ratheiser
Mannschaftsstärke: 15 Mann

Eingesetzte Kräfte:

Eingesetzte Fahrzeuge:

KDOF,  Organisation: Berufsfeuerwehr || TANK 1,  Organisation: Berufsfeuerwehr || TANK 2,  Organisation: Berufsfeuerwehr || TANK 300,  Organisation: Berufsfeuerwehr || DL 1,  Organisation: Berufsfeuerwehr

Einsatzbericht:

Bei der Ankunft an der Einsatzstelle wurde die Berufsfeuerwehr bereits vom Wohnungseigentümer in Empfang genommen. Laut seiner Aussage sollte es im Badezimmer brennen.

Die Wohnung wurde durch den Bereitschaftsoffizier und dem Atemschutztrupp vom Tank1 erkundet. Die Wohnung war bereits stark verraucht. Ein WC-Spülkasten hat leicht gebrannt. Der Brand wurde mit  einem Becher Wasser  gelöscht und die Wohnung mit dem Drucklüfter entraucht. Im Badezimmer entstand durch den Kunststoffbrand erheblicher Schaden durch die Verrauchung. Der Wohnungsbesitzer wurde zur Abklärung einer eventuellen Rauchgasvergiftung dem Roten Kreuz übergeben und ins Krankenhaus gebracht. Die Ursache des Brandes ist unklar und wird vom LKA untersucht.

Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.