Hilfeleistung

Eingeklemmte Person

Einsatzkategorie: Techn. Rettung > Verkehrsunfall

Einsatzort: A2 Minimundus (Der Anfahrtsweg betrug ca. 3,0 km)
Datum: 14.02.2017
Alarmierungszeit: 19:45 Uhr
Einsatzende: 22:48 Uhr
Alarmierungsart: Telefon
Mannschaftsstärke: 11 Mann + FF

Eingesetzte Kräfte:

Eingesetzte Fahrzeuge:

TANK 300,  Organisation: Berufsfeuerwehr || KDOF,  Organisation: Berufsfeuerwehr || TANK 1,  Organisation: Berufsfeuerwehr || KRAN,  Organisation: Berufsfeuerwehr || TANK 17,  Organisation: FF 7 St. Martin || LF 17,  Organisation: FF 7 St. Martin || TANK 13,  Organisation: FF 3 St. Georgen am Sandhof || KLF 13,  Organisation: FF 3 St. Georgen am Sandhof || TUNNEL 13,  Organisation: FF 3 St. Georgen am Sandhof
einsatz_20170214

Einsatzbericht :

Am Dienstag, dem 14.2.2017, wurde die Berufsfeuerwehr zu einem Verkehrsunfall bei der Autobahnabfahrt Minimundus alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der RD und Notarzt vor Ort und haben den im total deformierten Fahrzeug eingeklemmten Lenker reanimiert. Von der Feuerwehr wurde der Brandschutz aufgebaut und die Bergung vorbereitet. Von den Rettungskräften wurden über eine halbe Stunde die Wiederbelebungsmaßnahmen fortgeführt und dann wurde der Verunfallte mit dem Bergebrett geborgen. Dazu musste aber mit dem hydraulischen Stempel das Fahrzeug aufgespreizt werden, um den Zugang zum Verunfallten freizubekommen.  Weiters wurde die total deformierte Fahrertüre weggeschnitten. Leider konnte beim Verunfallten nur mehr der eingetretene Tod festgestellt werden. Nach Erhebung des Unfallkommandos wurde das Wrack geborgen, die Fahrbahn gereinigt und die Einsatzkräfte konnten einrücken. Die FF St. Martin und die FF St. Georgen waren während der Bergearbeiten in Bereitschaft.

Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.